Freu(n)de schenken ...
 

Herzlich willkommen bei "Tiere bauen Brücken e.V.!"

Sie fragen sich, wie Tiere Brücken bauen können? 

Tiere spüren auf besondere Art und Weise, wie es Menschen geht. Insbesondere bei Menschen, wo wir schwer Zugang erhalten, finden sie den Weg und öffnen Herzen. 

Als gemeinnütziger Verein haben wir es uns zum Ziel gesetzt, erkrankte – besonders lebensverkürzt erkrankte – Kinder und ihre Familien durch den Einsatz von ausgebildeten Tieren zu begleiten. 

Hierzu bilden wir Mensch-Hund-/Mensch-Tier-Teams aus, die für uns in soziale Einrichtungen gehen und dort tiergestützte Begleitung anbieten – um durch die heilsame Nähe von Tieren Freu(n)de zu schenken. Auch helfen wir Menschen mit Behinderungen, einen geeigneten Assistenzhund zu finden und auszubilden.



  

 

Neben den bereits genannten Aspekten hat die tiergestützte Begleitung – besonders mit Hunden - noch viele weitere Vorteile. 

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass allein die Anwesenheit eines ruhig anwesenden Hundes dazu führen kann, dass Blutdruck und Pulsfrequenz niedriger werden. Seine Anwesenheit führt bei vielen Menschen dazu, dass Oxytocin ausgeschüttet und Cortisol reduziert wird.

Ein Hund kann einen Menschen motivieren und aktivieren, sich zu bewegen oder koordinative und motorische Fähigkeiten zu entwickeln. Als Brückenbauer für den Menschen kann der Hund Sozialkontakte möglich machen, Barrieren abbauen und die Kommunikation verändern.

Tiergestützte Begleitung kann immer nur eine Ergänzung zu konventionellen Behandlungs- und Therapiemethoden sein, aber als solche ist sie unglaublich wertvoll.